Prüfung Ihrer berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen (BWS)

Die Betriebssicherheitsverordnung (§ 10 BetrSichV) verlangt regelmäßige Prüfungen der Produktions-und Fertigungsanlagen

Gemäß der BetrSichV hat der Unternehmer sicherzustellen, dass Arbeitsmittelprüfungen nach § 10 unterzogen werden, um sich erstmalig, bzw. wiederholt, von der ordnungsgemäßen Montage und der sicheren Funktion der Arbeitsmittel zu überzeugen. Auf Grundlage einer Gefährdungsbeurteilung ist der Arbeitgeber verpflichtet die Instandhaltungsmaßnahmen entsprechend durchführen zu lassen.

Sicherheitsprüfungen von Lichtschranken und anderen berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen erfordern eine befähigte Person

Diese befähigte Person muss laut Betriebssicherheitsverordnung

  • eine technische Berufsausbildung,
  • eine mindestens einjährige Erfahrung im Umgang mit den zu prüfenden Anlagen
  • sowie ständige Weiterbildung & Qualifikation nachweisen.

Unsere Techniker besuchen daher regelmäßig Schulungen bei TÜV Süd sowie verschiedenen Herstellern von Sicherheitsgeräten (Lichtschranken, Lichtvorhänge, Sicherheits-Laserscanner) um diese Produkte fachgerecht prüfen, warten und reparieren zu können.

Suchen Sie Unterstützung bei Ihrer Wiederholungs- oder der Erstinbetriebnahme-Prüfung?

Unsere Leistungen beinhalten folgende Punkte:

  • Überprüfung von bewegungslos wirkenden Schutzeinrichtungen im Zusammenwirken mit der Maschinensteuerung bei Erstinbetriebnahmen und Wiederholungsprüfungen.
  • Durchführung von Nachlaufmessungen mit modernsten Messgeräten
  • Überprüfung des ordnungsgemäßen Anbaus der BWS
  • Erstellung eines Abnahmeprotokolls individuell für jede Anlage
  • Funktionsprüfung der bewegungslos wirkenden Schutzeinrichtung

Bei Angabe der Anzahl der zu prüfenden bewegungslos wirkenden Schutzeinrichtungen (Lichtgitter / Lichtvorhang / Laser Scanner etc.) unterbreiten wir Ihnen gerne ein kostenloses Pauschalangebot.