Zum Hauptinhalt springen

Auslegung von Regelventilen

Dimensionierung und Auslegung von Regelventilen

Für die Sicherheit, Effizienz und Langlebigkeit Ihrer Ventile

Für das optimale Regelverhalten und die Gewährleistung einer hohen Lebensdauer ist die richtige Auslegung eines Regelventils essenziell. Nur auf diese Weise kann Produktionsausfällen vorgebeugt werden. A. Hock bietet Ihnen erstklassigen Service an: Stellventile mit pneumatischen und elektronischen Antrieben werden mit der Software CONVAL® einfach berechnet und passend ausgelegt. Mithilfe des Tools AIR&SPRING können die pneumatischen Stellantriebe den Prozessanforderungen entsprechend individuell konfiguriert werden.

Regelventil-Dimensionierung
mit CONVAL® von F.I.R.S.T. GmbH

Zur Auslegung von Regelventilen verwenden wir seit Jahren die herstellerunabhängige Software-Lösung CONVAL® der F.I.R.S.T. GmbH. Diese bietet für Ingenieure, Planer sowie Betreiber von Industrieanlagen fundierte Berechnungsmöglichkeiten zur Auslegung und Dimensionierung von Regelventilen.

Als Grundlage werden bewährte Verfahren nach DIN, VDI, VDMA EN/ISO Standards oder auch ISA, ASME und API etc. verwendet. Der Vorteil: Auch bei internationalen Kunden und Projekten steht immer die korrekte Berechnungsgrundlage zur Verfügung. Die A. Hock Regelventile der Serie 2000 sind ebenfalls Teil der umfangreichen Stellgeräte-Datenbank von CONVAL®.

Auslegung des passenden Stellantriebs
mit AIR&SPRING von A. Hock GmbH

Außerdem nutzen wir mit unserem neu entwickeltem Berechnungstool AIR&SPRING die von CONVAL® berechneten Kräfte und können so den passenden A. Hock Stellantrieb auswählen. Weiterer Vorteil: Das entsprechende Zubehör wie etwa Stellungsregler, Booster oder Luftfilter wird direkt im Excel-basierten Tool mitkonfiguriert.

Und das Beste daran: Auch Armaturenhersteller können das Programm integrieren und nutzen, um ihre pneumatischen Stellantriebe den Prozessanforderung individuell zusammenzustellen.

Mehr über AIR&SPRING und die Vorteile erfahren!

Optimale Ventil-Berechnungen von A. Hock

Bei der Dimensionierung legen wir höchsten Wert darauf, dass unsere Regelventile im Anschluss reibungslos funktionieren und verlässlich eingesetzt werden können. Berücksichtigt wird daher die Armaturenzuverlässigkeit mittels Zuverlässigkeitsindex. Rückschlüsse auf die zu erwartende Zuverlässigkeit der Armatur im laufenden Betrieb gibt hier der von der F.I.R.S.T. GmbH entwickelte Key Performance Indikator.

Exzellenter Service: von der Ventilauslegung bis zum Auftrag

Für eine umfassende Ventilberechnung und -spezifikation geben Sie uns folgende Prozessparameter an:

  • Art des Mediums
  • Durchflussmenge (Kv-Wert)
  • Eingangs- und Ausgangsdruck
  • Mediums-Temperatur
  • Mediums-Dichte

Auf Basis dieser Daten übernehmen wir die exakte Auslegung und Dimensionierung Ihres Regelventils. Binnen weniger Tage bekommen Sie die Berechnung sowie ein detailliertes Angebot zugeschickt.

Sie haben Fragen zur Dimensionierung oder möchten Ihr Regelventil oder Ihren Antrieb auslegen lassen?

Wir beraten Sie gerne!

 

Andreas Schalwig

Andreas Schalwig

Technischer Vertrieb

Ich berate Sie gerne rund um Ihre Projekte und Anfragen im Bereich Ventiltechnik und Mess- und Regeltechnik
Sie profitieren dabei von mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Auslegung von Regelventilen und Antrieben
Außerdem betreue ich weltweit Kunden bei der Modernisierung ihrer Anlagen

Schliessen